Krypto-Transfer von Binance zu Coinbase: Der praktische Leitfaden

by

Binance und Coinbase gehören zu den weltweit größten Krypto-Börsen. Die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass Sie eine oder beide nutzen. Bei paralleler Nutzung kommt es möglicherweise zu Situationen, in denen Sie Assets von einer Plattform zur anderen transferieren müssen.

Vielleicht verwenden Sie jedoch nur Binance und möchten Krypto-Vermögenswerte an einen Coinbase-Nutzer senden. In beiden Fällen benötigen Sie die nötigen Schritte für einen reibungslosen Transfer. In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie Kryptowährungen erfolgreich von Binance zu Coinbase transferieren.

Voraussetzungen

  • Bevor Sie Assets von Binance zu Coinbase transferieren können, benötigen Sie zunächst ein Binance-Konto. Schließlich erfordert der Besitz von Assets auf der Plattform zwingend ein Benutzerkonto.
  • Je nach Transaktionssumme benötigen Sie möglicherweise ein verifiziertes Binance-Konto. Aufgrund strenger Kryptowährungsregulierungen hat die Börse ihre Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. Um unnötige Risiken zu vermeiden, müssen Benutzer daher ein gewisses KYC-Level abschließen, um Auszahlungen vornehmen zu können.

Erfüllen Sie alle genannten Voraussetzungen, folgen Sie diesen Schritten, um Krypto-Assets von Binance zu Coinbase zu senden:

1. Einloggen

Loggen Sie sich in Ihren Binance-Account ein. Stellen Sie sicher, dass Sie die offizielle Website Binance.com besuchen, um Phishing-Versuchen vorzubeugen.

2. Wallet auswählen

Wechseln Sie zu Ihrem Wallet, in dem sich die zu transferierenden Assets befinden. Meist handelt es sich hierbei um das Spot-Wallet, es kann aber auch das Holding-Wallet sein.

3. Auszahlung initiieren

Klicken Sie in Ihrem gewählten Wallet auf „Auszahlung“. Dadurch öffnet sich ein Dialogfenster.

4. Asset auswählen

Wählen Sie das zu transferierende Krypto-Asset aus. Bitcoin (BTC) ist standardmäßig ausgewählt. Wählen Sie bei anderen Assets entsprechend nach unten scrollend das gewünschte aus.

5. Empfängeradresse angeben

Geben Sie als Nächstes die Adresse ein, die Ihnen der Coinbase-Nutzer bereitgestellt hat. Handelt es sich um Ihr eigenes Konto, müssen Sie sich bei Coinbase einloggen, um die Wallet-Adresse zu erhalten.

6. Netzwerk auswählen

Wählen Sie das Auszahlungsnetzwerk aus. Dies gilt für Krypto-Assets, die über verschiedene Netzwerke gesendet werden können, wie beispielsweise Stablecoins. Wichtig ist, dass Sie das Netzwerk wählen, dem die bei Coinbase kopierte Adresse entspricht. Wenn die Adresse beispielsweise über das Tron-Netzwerk kopiert wurde, müssen Sie bei Binance ebenfalls das Tron-Netzwerk auswählen. Andernfalls können die Assets verloren gehen.

Sie haben nun noch einmal die Möglichkeit zu überprüfen, ob die ausgewählte Wallet korrekt ist und ob genügend Guthaben vorhanden ist.

7. Transaktion bestätigen

Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Auszahlung“. Es wird Ihnen eine Zusammenfassung der Transaktion zur Überprüfung angezeigt. Stimmen alle Informationen überein, klicken Sie auf „Abschicken“.

8. Zwei-Faktor-Authentifizierung

Verifizieren Sie nun die Auszahlung mittels E-Mail und Telefonnummer. Sie erhalten per E-Mail einen Code, den Sie eingeben müssen, sowie eine SMS oder eine Aufforderung zur Eingabe des Codes aus dem Google Authenticator.

Geben Sie die Codes korrekt ein und senden Sie die Transaktion endgültig ab. Sobald die Transaktionsbestätigung abgeschlossen ist, wird die Wallet auf Coinbase die Einzahlung erhalten.

Transaktionsdauer

Die Dauer der Transaktion hängt vom gesendeten Asset und dem verwendeten Netzwerk ab. Auch der Zustand des Netzwerks zum Zeitpunkt der Transaktion spielt eine Rolle. Bei geringer Auslastung wird die Transaktion schneller abgeschlossen.

Vorsichtsmaßnahmen

Krypto-Transaktionen bergen Risiken. Daher sollten Sie einige Vorsichtsmaßnahmen beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass die verwendete Adresse korrekt ist. Verwenden Sie zum Kopieren der Adresse die Schaltfläche „Kopieren“, anstatt sie manuell einzugeben.
  • Achten Sie auf die korrekten Binance- und Coinbase-Websites. Phishing-Angriffe sind weit verbreitet. Verwechseln Sie die gefälschte Webseite nicht mit der echten und geben Sie niemals Ihre Login-Daten auf einer Phishing-Seite ein, da diese zum Zugriff auf die echte Website und Diebstahl Ihrer Assets verwendet werden können.

Zusätzliche Tipps für einen sicheren Transfer

  • Transaktionsgebühren beachten: Binance erhebt Gebühren für Auszahlungen. Informieren Sie sich über die aktuellen Gebühren für das spezifische Asset und Netzwerk, bevor Sie die Transaktion abschließen.
  • Kleinere Testtransaktion: Um zusätzliche Sicherheit zu gewährleisten, führen Sie zunächst eine kleine Testtransaktion mit einem geringen Betrag durch, um sicherzustellen, dass Adresse und Netzwerk korrekt sind.
  • Transaktionsstatus verfolgen: Überwachen Sie den Status Ihrer Transaktion mithilfe der Blockchain-Explorer-Funktion von Binance oder der Blockchain des jeweiligen Assets.
  • Kundensupport kontaktieren: Bei auftretenden Problemen oder Unklarheiten zögern Sie nicht, den Kundensupport von Binance zu kontaktieren.

Fazit

Der Transfer von Krypto-Assets von Binance zu Coinbase ist ein relativ einfacher Vorgang, wenn Sie die Schritte sorgfältig befolgen und die genannten Vorsichtsmaßnahmen beachten. Informieren Sie sich im Voraus über die spezifischen Anforderungen und Gebühren, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Mit ein wenig Aufmerksamkeit und gesunden Sicherheitsvorkehrungen können Sie Ihre Kryptowährungen problemlos zwischen den beiden Börsen transferieren.

(Visited 17 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Close Search Window
Close
Investiere nur $250 - Einfacher Weg um $1,372 pro Tag mit Krypto zu verdienen Mehr Erfahren